Daniel Gmahl Ergotherapie
Lindenstraße 64a
84030 Ergolding
Telefon: 0871 / 9748995
Fax: 0871 / 9748996
Mobil: 0170 / 8323370

Tuina-Therapie


Die Tuina-Therapie ist neben Arzneimitteltherapie, Akupunktur, Diätetik und Qigong eines der fuenf wesentlichen Heilverfahren der Chinesischen Medizin.

 

Tuina basiert auf den Lehren der TCM zu Gesundheit und Krankheit des Menschen. Durch die verschiedenen manuellen Techniken sollen Qi und Blut in den lokalen wie auch in den Ganzkörperenergiebändern reguliert werden. Die fließende Energie wird als Qi bezeichnet. Mit Tuina sollen Blockaden der Energiebahnen aufgelöst und der Energiefluss gefördert, aber auch Organe beeinflusst werden. Durch diese Stimulation und Regulation sollen Yin und Yang und der Funktionskreis der Fuenf Elemente im Körper wieder hergestellt werden.


Tuina bezeichnet die traditionelle manuelle Therapie der Chinesischen Medizin. Der Begriff entstand aus einer bildhaften Beschreibung wesentlicher Behandlungstechniken, wie Tui=Schieben, Na=Greifen.

 

Die Tuina-Therapie umfasst muskuläre Massage, chiropraktische Manipulationen, aktive und passive Gelenkmobilisation, sowie Akupressur entlang der Leitbahnen (Meridiane) und deren Punkten. Wir sprechen im Allgemeinen von Tuina- Massage, da die Massage einen grossen Anteil der Behandlung ausmacht.

 

 

Die Tuina-Therapie ist eine spezielle und differenzierte manuelle Therapie und beinhaltet Elemente der Bindegewebsmassage, der Reflexzonenmassage, der Akupressur, der Periost-Massage sowie der Chirotherapie und der Osteopathie.

Ebenso wie die Akupunkteure orientieren sich die Tuina-Therapeuten an den vorher bereits erwÀhnten "Energieleitbahnen" und haben dadurch die Möglichkeit, über verschiedene Areale Einfluss auf Funktionsstörungen im Inneren des Körpers zu nehmen.

Zu Beginn dieser Therapie erfolgt eine differenzierte Diagnostik mit Beurteilung von z.B. Röntgenbildern, Arztberichten, Klinikaufenthalten. Ein spezieller Fragenkatalog ermöglicht eine ganzheitliche Analyse des Klienten um möglichst zielgerichtet an den Meridianen des Klienten zu arbeiten. Die Patienten werden im Einzelfall auch angeleitet, gewisse Übungen zur Verbesserung des muskulären Stütz- und Halteapparates selbständig zuhause durchzuführen. Tuina wird gern auch mit der Matrix-Rhythmus-Therapie kombiniert. Dies wird auch in der TCM- Klinik-Bad Kötzting so praktiziert.

 

 

Die Tuina- Therapie kann auf Selbstzahler-Basis in Anspruch genommen werden (Kosten: 30 min: 30 Euro) oder wird innerhalb einer ergotherapeutischen Verordnung in die Therapie mit einbezogen.

 

 

Mögliche Indikationen sind:

 

Tennisellbogen, Golferellbogen, Carpaltunnelsyndrom, Arterielle Hypertonie, Asthma bronchiale, Gastritis, Verstopfung, gynäkologische Erkrankungen, Schlafstörungen, Migräne, Hyperaktivität bei Kindern, Säuglingserkrankungen.

 

Kontraindikationen sind:

 

akute Infektionen, Tumore, akute Verletzungen, chronische Ulzerationen der Haut, Lymphangitis, Floride Tbc-Infektionen, Sepsis.

 

Die Tuina- Therapie kann auf Selbstzahlerleistung in Anspruch genommen werden. Für weitere Informationen und Kosten rufen SIe uns gerne unter der Telnr.: 0871/ 9748995 an. Wir beraten SIe gerne.